träum weiter. | Der Dienstag dichtet.

Guten Morgen! Ein neuer dichtender Dienstag, ein neuer Gedanke, der hier verarbeitet wurde/den ich dringend loswerden musste (und ja, ich bin mir bewusst, dass das hier eigentlich nichts mehr mit einem Gedicht zu tun hat, sondern eher eine Geschichte ist – aber was solls!) „Der Dienstag dichtet“ ist eine tolle Schreibaktion von der lieben Katharina, die den Dienstag zum Gedichte-Tag ernannt hat! Ihre Gedichte, weitere Infos zu der Aktion und die anderen Teilnehmer*innen findet ihr hier.


eines morgens erwachte eine kleine idee,
sie war nicht neu und nicht groß und auch nicht mutig.
vielleicht hatte sie auch mehrere jahre gebraucht,
um überhaupt zu erwachen.
doch aus dieser idee wurde ein traum.
er war nicht neu, aber er war groß
und er erforderte jede menge mut.
vielleicht musste er mehrere jahre geträumt werden,
bis er endlich ernstgenommen wurde
und aus dem traum ein plan wurde.
der plan ist nicht nur groß, er ist gigantisch.
er macht angst und braucht mut.
er wird jahre dauern. manche würden sagen, er sei unmöglich.
oder zumindest unrealistisch, gewagt, riskant.
doch es ist mein plan.
und vielleicht wird ja eines tages aus diesem plan
die realität.


luna.


4 Gedanken zu “träum weiter. | Der Dienstag dichtet.

  1. Katharina 13. April 2021 / 10:41

    Der Übergang von Lyrik und Prosa ist so fließend, dass jeder selbst für seinen Text definieren sollte, was er ist. Machen Musiker mit ihren Musikrichtungen ja auch. 😉
    Mir gefallen deine Zeilen sehr. Ich mag die Hoffnung und den Drive, der durchklingt.

    Like

  2. Werner Kastens 13. April 2021 / 15:36

    Die großen Dinge im Leben, die großen Umbrüche sind zumeist verschleppte Träume, die erst dann zur Realität werden, wenn man bereit ist, auch zu ihnen zu stehen.

    Viele Träume verschleißen sich zwar im Laufe der Zeit, aber wenn Deiner schon so lange in Dir währt, dann bin ich mir sicher: geh den Schritt und öffne die Tür für Deine Bestimmung!

    Like

  3. Nachtwandlerin 15. April 2021 / 11:14

    Liebe Luna,
    ich finde, das geht locker noch als Gedicht durch! Und deine Zeilen klingen sehr spannend… Ab und an muss man Träume gießen wie einen Samen, damit dann eine Blume, sprich ein Plan, daraus wächst. 🙂

    Liebe Grüße
    Alina

    Like

  4. mutigerleben 15. April 2021 / 16:19

    Ich wünsch dir Freue und Glück mit deinem Plan – und den Mut, anzufangen.
    Herzlich
    Judith

    Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s